25 Jahre Naturpark Írottkő

 

Die Feierlichkeiten begannen um 14.00 Uhr. Zunächst wurde auf einer Pressekonferenz im Rahmen des Projekts Clean Green-Pure Green eine zweisprachige, kreisförmige Wanderinstallation aus 16 Holzschildern um einen Ahornbaum auf dem Hauptplatz vorgestellt, die das Bewusstsein für die Bedeutung eines abfallfreien Lebens und den Ansatz "Reparieren und Wiederverwenden" schärfen soll.


Um 15.00 Uhr versammelten sich am Eingang des Jurisics-Schlosses die Gäste, die das Jubiläum des Naturparks Írottkő feierten, darunter die Bürgermeister des Naturparks, die Mitarbeiter des Forstbetriebs Szombathely und des Nationalparks Őrség sowie die Mitglieder des Naturparks. Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums pflanzte der Verein mit Hilfe seines österreichischen Partners und weiteren Helfern zwei einheimische Obstbäume entlang des blauen Wanderweges in der Nähe des Schlosses Jurisics. An der Veranstaltung nahm auch der Präsident des Ungarischen Naturparkverbandes, Dr. Péter Pető, teil. Nach den Plänen der Stadt Kőszeg soll diese Baumreihe in naher Zukunft komplett erneuert werden, wobei zusätzliche Obstbäume die bestehenden Weißdorne ersetzen sollen.


Die nächste Veranstaltung im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten war die Eröffnung der Naturpark-Ausstellung im renovierten Tourinform-Büro am Fő tér, 2021. Tamás Schrott, Vorsitzender des Naturparkvereins Írottkő, eröffnete die Ausstellung, die ein Vierteljahrhundert Geschichte des Naturparks - seine Vergangenheit, Gegenwart und teilweise auch seine Zukunft - präsentiert. Weitere Reden hielten Dr. Sarolta Kapiller, Leiterin des Bezirksamtes Kőszeg, Dr. Péter Pető, Präsident des Ungarischen Naturparkverbandes, Béla Básthy, Bürgermeister von Kőszeg. Dr. Péter Balázsy, Leiter des Komitatsamtes Vas, überreichte unserem Verein eine Anerkennungsurkunde.


Die temporäre Ausstellung, die bis zum 30. Mai zu sehen ist, umfasst eine Vitrine mit ausziehbarer Ausstellung, einen zweiseitigen Relieftisch und mehrere Thementische.


Nach der Eröffnungszeremonie konnten die Gäste die Frühlingsmusik der Kőszeg Strings in der Lobby des Hotels Írottkő*** genießen, zusammen mit einer improvisierten Ausstellung lokaler Produkte und Kunsthandwerk aus dem Naturpark. Später, im Konferenzraum des Hotels, bekräftigten die Bürgermeister der Naturparksiedlungen und die anderen Mitglieder der Nationalparkdirektion und des Vereins ihre Absicht, ihre Zusammenarbeit fortzusetzen, indem sie eine gemeinsame Absichtserklärung unterzeichneten. Reden hielten Dr. Tibor Markovics, Direktor des Nationalparks Őrség, György Bakos, ehemaliger Präsident des Vereins für den Naturpark Írottkő und Engelbert Kenyeri, Obmann des Naturpark Geschriebenstein Írottkő auf österreichischer Seite.

Írottkő Natúrpark