Burgenländischer Umweltpreis 2019 vergeben!

Verleihung am 19.06.19 (c) Landesmedienservice/Sziderics
Wald erkunden im Winter 14.01.19
Den Wald mit allen Sinnen erforschen 27.02.19
 

 

Am 19. Juni wurde der Burgenländische Umweltpreis 2019 im Nationalpark-Informationszentrum in Illmitz zum 18. Mal verliehen.

Seit 1991 werden im Burgenland besondere Leistungen für den Umweltschutz ausgezeichnet. Der von der Landesregierung ausgeschriebene Umweltpreis wird an Schulen und Kindergärten, Vereine und Einzelpersonen verliehen.

Mit dem Projekt: „Den Naturpark Geschriebenstein im Jahreszeitenverlauf kennenlernen“ haben wir in Kooperation mit der Bundesbildungsanstalt für Elementarpädagogik Oberwart (BAfEP) einen Anerkennungspreis für außergewöhnliches Engagement im Bereich des Natur-, Klima- und Umweltschutzes erhalten.

Das Ziel des Projektes lag darin, den Kindergartenpädagogen/innen die Möglichkeiten des Unterrichts im Freien zu zeigen und somit (spielerisch) Wissen über den Wald und die Jahreszeiten (Herbst, Winter, Frühling & Sommer) zu vermitteln. Weiters sollte durch die Bewusstseinsbildung das Interesse für den Lebensraum Wald, den Naturpark sowie die Fauna und Flora geweckt und vertieft werden. Im Zuge dessen, lernen die Schüler und die Kinder die Lebewesen und Pflanzenwelt zu schätzen.

Insgesamt wurden 32 Projekte eingereicht und die Natur- und Umweltschutzlandesrätin Astrid Eisenkopf zeichnete die diesjährigen Preisträger aus.