Freiwilligenaktion im Naturpark Geschriebenstein

 

 

Der Kräutergarten bei der Kenyeri-Mühle im Faludital dient dazu Wanderern und Besuchern die heimischen Kräuter näher zu bringen. Wie in jedem Garten, siedeln sich auch hier immer wieder Pflanzen an, die nicht dorthin gehören. Deshalb fand am 25.05.2020 ein Naturparkpflegetag mit den Turndamen "+/- 50" aus Rechnitz statt.

Die engagierten Freiwilligen brachten Laubrechen, Kübel und Baumscheren mit und packten fleißig an. Der Naturpark stellte natürlich auch Werkzeug zur Verfügung. Mit dieser Naturschutzaktion wurden die Kräuter erklärt und die Merkmale zum selber erkennen erläutert. Außerdem wurde die frische Luft im Wald genossen. Auch zwei Ringelnattern und mehrere Weinbergschnecken wurden entdeckt, die natürlich bei den Arbeiten nicht zu Schaden gekommen sind.

Aufgrund der COVID-19 Situation fand diese Aktion im kleinen Kreis mit sieben Personen statt um die Verordnungen der Bundesregierung einzuhalten.

Nach der Pflege des Kräutergartens wurden die Freiwilligen mit Kaffee und Kuchen verköstigt und waren froh sich nach der COVID-19 Situation wieder austauschen zu können.

Durch diese Aktion wurde das Unkraut entfernt und die Artkenntnis der heimischen Kräuter vertieft. Der Kräutergarten ist nun wieder für die Besucher attraktiv und diese können durch die Schilder die verschiedenen Kräuter wie Bärlauch, Zitronenmelisse und weitere kennenlernen. 

Die Veranstaltung wurde mit Unterstützung des Projektes PaNaNet+ innerhalb des Programmes INTERREG V-A Österreich-Ungarn (AT-HU 003) und Land und der europäischen Union durchgeführt.