Tag der Biodiversität 22. Mai 2019

 

Am 22. Mai 2019 fand der Aktionstag "Landschaft voller Tonkünstler" in ganz Österreich statt und über 120 Naturpark-Schulen, Naturpark-Kindergärten und regionale Einrichtungen haben Projekte umgesetzt, bei denen sich Kinder und Jugendliche mit den Tonkünstlern ihrer Naturparke befasst haben.

NMS Lockenhaus

Die SchülerInnen der 1. Klasse besuchten die wahren Tonkünstler in ihrer unmittelbaren Umgebung – die Fledermäuse auf der Burg Lockenhaus. Dort erfuhren die Kinder, dass die Fledermäuse sozusagen mit den Ohren sehen und ihre Umgebung mit Schallwellen erkunden.

Beim Brunnen wurde dann die Echoortung ausprobiert. Die SchülerInnen kamen zu der Erkenntnis, dass die Fledermaus der eindeutig bessere Tonkünstler ist.

 

----

„Do animals speak English?“ Damit beschäftigten sich die SchülerInnen der 2. Klasse im Englischunterricht. Unterschiedliche Tierlaute wurden auf Deutsch und Englisch unter die Lupe genommen und verglichen. Die SchülerInnen kamen zum Ergebnis, dass manche Tiere auf Englisch andere Laute von sich geben, als im Deutschen. So macht der Frosch „quak, quak“, but the sound by frogs is „ribbit, ribbit“. Sei es nun auf Deutsch oder auf Englisch, Tiere sind einfach Tonkünstler. 

 

 

----

„Wie klingt Donner, Blitz und Regen?“ Das fragten sich die SchülerInnen der 3. Klasse. Mit Hilfe von unterschiedlichen Instrumenten wurde angelehnt an Antonio Vivaldis „Vier Jahreszeiten“ ein Gewitter nachgespielt. Inspiriert vom Tonkünstler Natur erschufen die SchülerInnen ein tolles Klanggewitter.

 

---

Für die SchülerInnen der 4. Klasse stand Achtsamkeit auf dem Programm. Beim Lauschen rund um den Schulteich hörten die sie nicht nur Geräusche und Laute aus der Natur, sondern sie fokussierten auch auf ihr Befinden. Durch diese Technik stabilisierten die SchülerInnen ihre innere Balance und wurden ausgeglichener.

---

„Was piept denn da?“ Mit dieser Frage haben sich die Schülerinnen und Schüler der NMS Bernstein am Tag der Artenvielfalt auseinandergesetzt. An diesem interessanten Vormittag konnten die Schülerinnen und Schüler nicht nur wichtige Informationen über das Aussehen und Verhalten der wichtigsten heimischen Gartenvögel gewinnen, sondern sie haben sich vor allem intensiv mit dem Vogelgesang auseinandergesetzt.

 

VS Lockenhaus

In der Volksschule drehte sich alles um die Tonkünstler der Lüfte – die Vögel. Die Kinder der Volksschule fungierten dabei als ExpertInnen und luden die SchülerInnen der NMS Lockenhaus zu einer gemeinsamen Reise in die Welt der Vögel ein. Dabei wurden unterschiedliche Vögel vorgestellt, die Entwicklung vom Ei zum Küken erklärt, Experimente durchgeführt und Besonderheiten einiger Vögel gezeigt. Die SchülerInnen der NMS staunten nicht schlecht, wie die „Kleinen“ der Volksschule bravourös durch den Vormittag führten.

Zum Schluss gab es ein Vogelstimmen-Quiz, bei dem die SchülerInnen tolle Preise gewinnen konnten.

Abschließend durften die SchülerInnen der Volksschule und der NMS selber Tonkünstler sein: aus Ton wurden kleine Vögel ausgestochen und mit dem eigenen Namen versehen. Die Vögelchen werden das gemeinsame Schulgebäude verschönern und die SchülerInnen an den gelungenen Tag der Artenvielfalt 2019 erinnern.