Gärten, Parke, Seen & Quellen

im Naturpark Geschriebenstein/Írottkő

Bach Blüten Kraftpark

eine weltweit einzigartige Naturanlage

Er ist eine weltweit einzigartige Naturanlage, in der man gezielt positive Gefühle aufbauen und dadurch seinen Charakter stärken kann.Weiterlesen

Badesee im Faludital

Das gesamte Areal ist über 5 ha groß

Der Badesee liegt im stillen und malerischen Faludital, ist ca. 300 m lang, 100 m breit und ist maximal 7 m tief.Weiterlesen

Baumwipfelweg in Althodis

Baumwipfelweg

Inmitten des grenzüberschreitenden Naturparks Geschriebenstein-Irottkö wurde nur ein Kilometer nördlich des Dorfes Althodis der gleichnamige Baumwipfelweg errichtet. Seit 2010 erleben hier kleine und große Naturinteressierte mit...Weiterlesen

Botanischer Pfad - Kräutergarten

Heilen wie die Hexen

Treffpunkt für eine Kräuterwanderung ist der Botanische Pfad im Faludital. Gleich nach dem Badesee führt der Botanische Pfad entlang eines kleinen Baches.Weiterlesen

Forstmeile in Holzschlag

Forstmeile zwischen Holzschlag und Günseck

Der Ortsteil Holzschlag ist Ausgangpunkt der neu angelegten Forstmeile, die in und an einem idyllischen Waldstück zwischen Holzschlag und Günseck errichtet wurde.Weiterlesen

Frühlingsknotenbiotop am Hirschenstein

Tausende Frühlingsknotenblumen blühen hier zur Frühlingszeit.

Im Frühjahr dürfen wir uns beim Durchwandern dieses Waldes über ein weißes, wohl duftendes Blütenmeer erfreuen. Tausende Frühlingsknotenblumen blühen hier zur Frühlingszeit.Weiterlesen

Galgenberg

Die Trockenrasen sind hauptsächlich menschlichen Ursprungs

Mit etwa 9ha ist der westlich von Rechnitz gelegene Galgenberg der größte Trockenrasen des Südburgenlandes. Die Kuppen und die obere Hanglage dieses Gebietes weisen einen extrem sauren Boden auf.Weiterlesen

Hirschenstein, Königsbrunnen & Hendlstein

Hendlstein

Die Namen dieser drei Kulturstätten beruhen auf einer Sage: Der Burgherr von Stadtschlaining, Andreas Baumkirchner, lud seinen Bannerherrn, König Corvinus I., oft zur gemeinsamen Jagd ein...Weiterlesen

Jagdlehrpfad

etwa 2km langer Rundweg

Auf einem etwa 2km langer Rundweg, wird auf zahlreichen deutsch und ungarisch gestalteten Schautafeln die bei uns lebende Tierwelt dargestellt.Weiterlesen

Ödes Schloss

Auf einem markanten Geländevorsprung oberhalb des Badesees im Faludital

Die Anlage bestand aus einem mächtigen Hochwerk, das von einem Ringgraben und einem Ringwall sowie einer Art Vorburg umgeben und nur aus nordwestlicher Richtung zugänglich war.Weiterlesen

Reste der römischen Wasserleitung

1933 gab es erste Freilegungen

Um die 20.000Ew. zählende Stadt Savaria (heutiges Steinamanger) ausreichend mit Trinkwasser versorgen zu können, bauten die Römer am Beginn des 3.Jh. eine Wasserleitung vom Günsergebirge nach Savaria.Weiterlesen

Rindlerbrunnen

Ein Brunnen aus der Römerzeit im Rechnitzer Weingbirge

Das Wasser aus der Quelle dieses Brunnens wurde ebenfalls in die vom Günsergebirge kommende röm. Wasserleitung nach Savaria eingespeist.Weiterlesen

 
<< Erste < Vorherige 1-12 13-18 Nächste > Letzte >>